Unser Reiseangebot

Für mehr Informationen zur Reise und dem Ablauf klicken Sie bitte auf die entsprechende Reise.

Äthiopien - Felsenkirchen und Festungen - Zeitreise am Horn von Afrika

Informationen zur Rundreise

Reiseart:
Bus- / Flugrundreise

Reisedauer:
10 Tage inkl. Flug / 7 Nächte

Ab / bis:
Deutschland

Highlights:
Addis Abeba, Axum, Lalibela, Gondar, Kossoye, Semien Mountains, Bahar Dar

Tipp:
Reisen Sie zurück in die Zeit der großen Eroberer, wandeln Sie auf den Spuren der Königin von Saba und staunen Sie über die architektonischen Meisterleistungen, die die Wunder der Kirchen, Felsenkirchen und Stelen möglich gemacht haben und entspannen Sie in der einzigartigen Kulisse der Semien Mountains.

Wir erstellen Ihr individuelles Reiseangebot nach Ihren Wünschen.

Reiseablauf:

Tag 1: Deutschland – Addis Abeba
Abends Abflug mit Äthiopien Airlines von Deutschland nach Addis Abeba.

Tag 2: Addis Abeba
Ankunft am Morgen in Addis Abeba. Ihr Reiseleiter begrüßt Sie und begleitet Sie zu Ihrem Hotel. Anschließend entdecken Sie die faszinierende Metropole auf einer Stadtrundfahrt. Sie besuchen Lucy, das Skelett unserer Vorfahrin im Nationalmuseum und genießen nach dem pulsierenden Leben die Ruhe und den Panoramablick vom Hausberg Mt. Entoto. Abends erwartet Sie ein Willkommensessen im Top View Restaurant. Übernachtung: Saro- Maria Hotel.

Tag 3: Addis Abeba – Axum
Früh am Morgen Flug nach Axum. Die riesigen Stelen aus einem Granitblock markieren Gräber und zeugen von Macht und Reichtum einer jahrtausende alten Kultur. In der modernen Marienkirche bewundern Sie ein reich bebildertes Manuskript aus dem Mittelalter. Die legendäre Bundeslade mit den Tafeln der Zehn Gebote in einer Kapelle ist die Wurzel des äthiopischen christlich-orthodoxen Glaubens u. macht Axum zum „Rom Äthiopiens“. Sie sehen Grabmale früherer Könige und den Palast der Königin von Saba. Übernachtung: Sabean Hotel

Tag 4: Axum – Lalibela
Sie fliegen nach Lalibela. Die weltberühmten Felsenkirchen sind der Grund für Ihren Besuch auf dem „Dach Afrikas“. Gut versteckt im Stein des Hochplateaus haben die monolithischen Gotteshäuser alle Wirren des Landes unbeschadet überstanden und zahlen heute zum Weltkulturerbe der UNESCO. Überzeugen Sie sich, warum diese einzigartige Ansammlung an Felsenkirchen als 8. Weltwunder angesehen wird. Spätnachmittags erleben Sie eine traditionelle Kaffeezeremonie. Zwei Übernachtungen: Cliff Edge Hotel.

Tag 5: Lalibela
Ihren zweiten Tag in Lalibela beginnen Sie frühmorgens mit einem Maultierritt oder Fußmarsch zur außerhalb auf einer Felsnase gelegenen Kirche „Asheten Mariam“. Von der imposanten Felsenkirche bietet sich der wohl beste Ausblick ganz Äthiopiens. Der Nachmittag ist den weiteren Gotteshäusern Lalibelas  gewidmet. Ein besonderes Juwel ist die Georgskirche in Kreuzform, mehrere Stockwerke tief in den Grund gemeißelt.

Tag 6: Lalibela – Gondor- Kossoye
Vormittags fliegen Sie in die Kaiserstadt Gondar, die wegen ihrer burgähnlichen Paläste aus dem 17. Und 18. Jahrhundert auch als das Camelot Äthiopiens gilt. Mit den wuchtigen Gebäuden der Kaiserpfalz, geschützt von einer mächtigen Mauer, entstand die erste steinerne Hauptstadt des alten Reiches. Die Blütezeit Gondars markieren am eindrucksvollsten die mit Reihen von Engelsköpfen ausgemalte Decke der Klosterkirche „Debre Berhan Selassie“ sowie ihre Wandfresken. Am Rande der Stadt liegt ein kleines Wasserschloss, das Bad des Fasiledes. Sein Bassin wird nur zum Timkat-Fest (Taufe) mit Wasser gefüllt. Beim Bummel über den Markt entdecken Sie traditionelle Handwerksprodukte. Nach ca. 30 Minuten Fahrzeit erreichen Sie die neue Eco Lodge, von der Sie eine atemberaubende Aussicht auf Tafelberge und tiefe Schluchten haben. 2.übernachtungen: Befikir Kossoye Ecology Lodge.

Tag 7: Kossoye – Semien Mountains – Kossoye
Eine Kurvenreiche Strecke führt Sie nach Norden zum Weltnaturerbe Semien Mountains. Sie erreichen höchsten Berg Ras Dashen(4.620m). Verschiedene Tierarten, wie der Äthiopische Steinbock, Semien Wolf oder der Gelada Pavian leben nur in diesem geschützten Gebiet. Spaziergänge führen Sie zu besonderen Aussichtspunkten und Felsformationen. Mit etwas Glück finden Sie Blutbrustpaviane und Lämmergier. 200km

Tag 8: Kossoye – Gondar – Bahar Dar
Nach dem Frühstück begeben Sie sich auf die Fahrt nach Bahar Dar. Hinter  Gondar wird die schroffe Bergwelt von einem weiten fruchtbaren Hochtal abgelöst. Am Schilfgürtel des Sees entlang erreichen Sie nach ca. drei Stunden Bahar Dar. Nachmittags bringt Sie ein Boot zur Halbinsel Zeghie. Nach einem kurzen Spaziergang erreichen Sie die mächtige Rundkirche Ura Kidane Mihret mit ihren Schätzen und farbefrohen, sehr lebendig dargestellten Bibelszenen und Stifterbildern. 215 km. Übernachtung: Jacaranda Hotel.

Tag 9: Bahar Dar – Addis Abeba – Deutschland
Ihr Ausflug zu den 32km entfernten Wasserfällen des Blauen Nil startet früh. Erleben Sie die spektakulären Wasserfälle des Blauen Nils mit ihren auf 42 m tief herabstürzenden Wassermassen auf einem Rundweg um die Fälle (ca. 1,5 Stunden). Anschließend fahren Sie zum Flughafen und fliegen zurück in die Hauptstadt. Hier besuchen Sie den „Mercato“, den größten offenen Markt des Kontinents. Abends erwartet Sie ein äthiopisches Abendessen mit Musik und traditionellen Tänzen. Anschließend Transfer zum Flughafen, Rückflug nach Deutschland oder Anschlussprogramm.

Tag 10: Deutschland
Ankunft in Deutschland

TAG 1
Deutschland – Addis Abeba
TAG 2
Addis Abeba
TAG 3
Addis Abeba – Axum
TAG 4
Axum – Lalibela
TAG 5
Lalibela
TAG 6
Lalibela – Gondar- Kossoye
TAG 7
Kossoye – Semien Mountains – Kossoye
TAG 8
Kossoye – Gondar – Bahar Dar
TAG 9
Bahar Dar – Addis Abeba – Deutschland
TAG 10
Deutschland

Äthiopien - Bergnebelwälder - die grüne Lunge Äthiopiens

Informationen zur Rundreise

Reiseart:
Geländewagenrundreise (auch als Bausteinreise buchbar)

Reisedauer:
9 Tage inkl. Flug / 6 Nächte

Ab / bis:
Deutschland

Highlights:
Addis Abeba, Ambo, Nekemte, tropischer Regenwald, Jimma, Kafas Bergnebelwälder, Bonga, Weliso, Tiya

Tipp:
Bergwaldlandschaften, Kaffeeplantagen, Flüsse, Seen und heiße Quellen: Erleben Sie das „grüne“ Äthiopien mit seinen UNESCO Biosphären-Reservaten und erkunden Sie Spuren des alten Königreichs Kaffa, der kolonialen Bemühungen Italiens sowie mystische archäologische Stätten.

Wir erstellen Ihr individuelles Reiseangebot nach Ihren Wünschen.

Reiseablauf:

Tag 1: Deutschland – Addis Abeba
Abends Abflug von Deutschland nach Addis Abeba.

Tag 2: Addis Abeba – Ambo
Früh morgens erreichen Sie Addis Abeba. Hier werden Sie von Ihrem Reiseleiter begrüßt, der Sie zu einem kurzen Frühstück begleitet. Im Anschluss besuchen Sie das National Museum  und genießen den Panoramablick vom Mt.Entoto, bevor Sie in die ursprünglichen Regionen des südwestlichen  Hochlandes aufbrechen. Sie passieren das Gefersa – Reservoir, das Addis mit Wasser versorgt. In Addis Alem, der „Neuen Welt“, erwartet Sie die Kirche Debre Zion mit ungewöhnlichen Wandgemälden von Reihen äthiopischer Herrscher, Heiliger, Landschaften, Pflanzen und wilder Tiere. Bald erreichen Sie Ambo mit seinen heißen Quellen. Hier treffen sie auf Häuser in italienisch anmutendem Baustil von 1930. Abendessen und Übernachtung: Abebech Metaferia.

Tag 3: Ambo – Nekemte
Heute erwarten Sie zuerst die Guder- Wasserfälle. Die Fahrt in die Provinz Wolega führt durch eine grüne, teilweise noch mit dichtem Wald bedeckte Berglandschaft. Das fruchtbare Hochland wird von Matcha – Oromo besiedelt. Erste Kaffeeplantagen säumen den Weg nach Nekemte, einer wichtigen Handelsstation zwischen der Hauptstadt und dem Sudan. Um 1870 ließ der hiesige König hier den Kumsa Moroda Palast erbauen. Abendessen und Übernachtung: Benori Pension.

Tag 4: Nekemte – tropischer Regenwald – Jimma
Auf Ihrer Fahrt durch tropische Bergwald- Landschaften besuchen Sie einen der spektakulärsten Wasserfälle in der Umgebung. Bedele in rund 2.000 m Höhe verleiht dir hier ansässigen Brauerei mit tschechischer Ausstattung seinen Namen. Ihr Weg führt nach Agaro in das Land der Kaffeeplantagen. Hier leben die Oromo sowie die Bench, Nachkommen der Urbevölkerung. Unterwegs erkunden Sie zu Fuß den tropischen Regenwald, am Rande der Region Yayu, der 2010 als der weltweit größte zusammenhängende Kaffeewald in das Weltnetz der UNESCO Biosphären- Reservate aufgenommen wurde. Weiter geht es nach Jimma. Einige Bauten von 1930 erinnern an die kolonialen Bemühungen Italiens. Die frühere Provinzhauptstadt Kaffas ist der bedeutendste Kaffeemarkt des Südens. Das Museum hütet auch Funde aus dem Kaffa Reich. Der ehemalige Fürstenpalast von Abba Jifar II bietet herrliche Ausblicke in alle Himmelsrichtungen. Abendessen und Übernachtung: Honeyland Hotel.

Tag 5: Kafas Bergnebelwälder
Heute geht es durch eindrucksvolle tiefgrüne Landschaften nach Bonga. Diese Region wurde ebenfalls 2010 in das Netzwerk der Biosphären – Reservate aufgenommen. Das Land ist überwiegend mit einmaligem Berg-nebelwald bedeckt, der die wilden bis zu 8m hohen Kaffeebäume beheimatet. Er gilt als grüne Lunge Äthiopiens. Hier wurde der Kaffee mit seiner anregenden Wirkung entdeckt. Das Informationszentrum zeigt die Vielfältigkeit dieser Region und vermittelt die Geschichte des legendären Königreichs Kafa, das bereits im 16.Jh. mit Gold, Elfenbein und Kaffee handelte. 2 Übernachtungen: KDA Guesthouse.

Tag 6: Bonga
Sie wählen zwischen zahlreichen Wanderwegen, Treks und Ausflügen und entdecken Vögel und Affen im dichten Blattwerk des Regenwaldes oder den herrlichen Barta Wasserfall, lokale Tukuls der Waldbauern und das Freilichtmuseum auf dem Platz des bei der Eroberung des Kafareiches vernichteten sagenhaften Palastes Andaraca. Sie begegnen Kaffeebauern bei ihrer Arbeit und erkennen bald den Unterschied zwischen Plantagenkaffee und Wildkaffee aus dem Regenwald. Seien Sie Gast zu einer traditionellen Kaffeezeremonie bei einer Familie und gewinnen Sie Einblick in alte über Generationen vererbte Riten und Gebräuche.

Tag 7: Bonga – Jimma – Weliso
Ihr Rückweg führt über Jimma. Sie erreichen das 600m tiefer gelegene Gibe Tal mit seiner großartigen Savannenvegetation. Eine Brücke überspannt den Fluss Gibe, der nach Zusammenfluss mit dem Gojeb als Omo den Turkana-See speist. Fruchtbare hügelige Landschaft mit schweren dunklen Tonböden ziehen an Ihnen vorüber. Abends erreichen Sie Weliso, früher Ghion, ein bekanntes Heilbad mit heißen Quellen. Abendessen und Übernachtung: Negash Lodge.

Tag 8: Weliso – Tiya – Addis Abeba – Deutschland
Vorbei an fruchtbarem Ackerland geht es Richtung Addis Abeba. Unterwegs besuchen Sie die südlichste Felsenkirche „Adadi Mariam“, Melka Kuntur mit seinen steinzeitlichen Funden sowie die archäologischen Stätten der Tiya Stelen. Abends kosten Sie äthiopische Spezialitäten zu traditionellen Tänzen. Anschließend Transfer zum Flughafen, Rückflug nach Deutschland oder Anschlussprogramm.

Tag 9: Deutschland
Ankunft in Deutschland

TAG 1
Deutschland – Addis Abeba
TAG 2
Addis Abeba – Ambo
TAG 3
Ambo – Nekemte
TAG 4
Nekemte – tropischer Regenwald – Jimma
TAG 5
Bonga
TAG 6
Bonga
TAG 7
Bonga – Jimma – Weliso
TAG 8
Weliso – Tiya – Addis Abeba – Deutschland
TAG 9
Deutschland

Ursprüngliches Äthiopien: Stolze Völker & Vielfältige Natur

Informationen zur Rundreise

Reiseart:
Geländewagenrundreise (auch als Bausteinreise buchbar)

Reisedauer:
10 Tage inkl. Flug / 7 Nächte

Ab / bis:
Deutschland

Highlights:
Addis Adeba, Yirgalem, Konso, Erbore, Turmi Markt, Turmi, Omorate, Dimeka Markt, Karo, Jinka, Mursi, Key Afer Markt-Arba Minch, Arba Minch, Langano

Tipp:
Tauchen Sie ein in die Welt der stolzen Völker und der unbeschreiblich vielseitigen Natur im Süden Äthiopiens. Erleben Sie seltene Tiere in ihrer natürlichen Umgebung und staunen Sie über die seit Jahrhunderten nahezu unveränderte Lebensweise der vielen Volksgruppen, Rail & Fly 2. Klasse inkl.

Wir erstellen Ihr individuelles Reiseangebot nach Ihren Wünschen.

Reiseablauf:

Tag 1: Deutschland – Addis Abeba
Abends Abflug von Deutschland nach Addis Abeba.

Tag 2: Addis Abeba – Yirgalem
Ankunft und Begrüßung durch Ihren Reiseleiter bei einem kurzen Frühstück. Die Fahrt mit dem Geländewagen führt nach Süden, von der mit Eukalyptus bewachsenen Hochfläche hinunter durch fruchtbare Felder in den ostafrikanischen Grabenbruch. Sie folgen der Transafricana vorbei am Langano See und an farbig bemalten Häuptlingsgräbern der Sidamo und Arusi. Der Ort Arsi Negele wird durch das hohe Minarett geprägt. Inmitten weiter Getreidefelder liegt Shashemene, das Äthiopische Zentrum der Rastafaris. Sie errreichen Awassa. Dieser kleinste See des Rift Valley ist sehr fischreich und von unzähligen Wasservögeln bevölkert. Die Straße führt weiter durch die Hügel der Sidama nach Yirgalem. Abendessen und Übernachtung: Aregash Lodge.

Tag 3: Yirgalem – Konso
Vorbei geht es an abseits liegenden Stelenfeldem bei Dila durch das heiße und trockene Land der Borena nach Konso. Die semi- Nomaden sind berühmt für ihre großen Rinderherden. Mit der Fahrt in westlicher Richtung begeben Sie sich auf eine Zeitreise. Die von weitem sichtbaren terrassierten Berghänge sind seit 500 Jahren Heimat der Konso. Ihre Kultur-Landschaft wurde 2011 in die UNESCO Liste als Welterbe aufgenommen. Das Volk lebte lange isoliert und trieb nur Handel mit den verwandten Borena-Hirten. Abendessen und Übernachtung in der Kanta Lodge.

Tag 4: Konso – Erbore – Turmi Markt
Die Piste führt ins Weyto Tal, Heimat der Viehhirten Tsemay. Es folgen Siedlungen der Erbore mit ihrem besonderen Hüttenbau auf Stelzen. Die Erbore Frauen tragen farbenfrohe Glasperlenketten. Nächstes Ziel ist der Wochenmarkt der Hamer in Turmi mit seinem quirligen Treiben. Die Hamer leben polygam, betreiben Landwirtschaft und Viehzucht, sammeln Honig und sind Töpfer. Die Frauen tragen mit Glasperlen und Muscheln verzierte tierhäute und drehen ihr Haar mit Schlamm und Butter zu Korkenzieherlocken. Bekannt sind die Hamer für ihren Initiationsritus, den Bullensprung. Abendessen und Übernachtung in der Buska oder Turmi Lodge.

Tag 5: Turmi – Omarate – Dimeka Markt – Turmi
Sie folgen der Piste südlich nach Omorate. Ein Einbaum bringt Sie über den Omo Fluss zu einer Siedlung der Dasenech oder Galeb. Die Halbnomaden schützen ihre leichten Hütten und das Vieh mit Dornengestrüpp vor Wildtieren. Die Männer tragen Elfenbeinpflöcke in Unterlippe oder im Ohrläppchen und Schmucknarben. Ihre Siege zeigen Sie durch Tonkappen im Haar. Durch weite Savannenlandschaft kehren Sie zurück. Heute ist Markt in Dimeka. Hier treffen sich Hamer, Erbore, Karo und Benna, um Gemüse, Gewürze, Butter und Milch zu verkaufen. Abendessen und Übernachtung in der Buska Lodge oder Turmi Lodge.

Tag 6: Turmi – Karo – Jinka
Morgens besuchen Sie die Volksgruppe der Karo am östlichen Steilufer des Omo. Die Karos dekorieren sich mit Schmucknarben in geometrischen Mustern. Anschließend folgen Sie  der Piste vorbei an Benna- und Kako- Dörfern mit ihren besonderen Hütten und erreichen Jinka, den Verwaltungssitz der südlichen omo- Region mit seinem interessanten Museum. Abendessen und Übernachtung im Orit Hotel oder in der Eco Omo Lodge.

Tag 7: Jinka – Mursi – Key After Markt – Arba Minch
Früh brechen Sie auf durch den Mago Nationalpark, zu dem kleinen Stamm der Mursi. Dieses Volk entwickelt sich von Nomaden zu Ackerbauern. Die Frauen schmücken sich mit verzierten Tontellern in der gespaltenen Unterlippe oder den ohrläppen. Schmucknarben und Körperbemalung sind als Dekoration beliebt. Die Männer üben sich in rituellen Stockkämpfen. Auf dem Rückweg passieren Sie Dörfer der Ari. Sie bauen in den Mago Bergen Getreide und Hülsenfrüchte an, in niederen Lagen auch Mais, Bananen und Kaffee. Ihr nächstes Ziel ist der beliebte Donnerstagsmarkt in Key Afer. Weite Getreide-und Baumwollfelder säumen die Straße von Konso nach Arba Minch, der Stadt der Vierzig Quellen. Spätnachmittags genießen Sie eine Bootsfahrt auf dem idyllischen Chamo See zum so genannten Krokodilmarkt. Abendessen und Übernachtung in der Paradise Loge.

Tag 8: Arba Minch – Langano
Ein Abstecher in die Guge Berge führt Sie zu den Dorze, die auf terrassenförmig angelegten Feldern Gerste, Enset und Baumwolle anbauen. Ihre Hütten aus Bambus ähneln riesigen Bienenstöcken. Eine gut ausgebaute Straße führt über Sodo durch das Land  der Wolayta. Ziel ist der idyllische Langano See mit seinem Wassersportangebot. Abendessen und Übernachtung im Sabana Beach Resort.

Tag 9: Langano – Addis Abeba – Deutschland
Fahrt nach Addis Abeba. Heute entdecken Sie die dritthöchste Hauptstadt der Welt, eine faszinierende Mischung aus Tradition und Moderne. Sie besuchen das Stadtzentrum, das Nationalmuseum mit Urzeitmensch Lucy und den Markt. Vom Mt. Entoto genießen Sie einen atemberaubenden Panoramablick. Abends kosten Sie äthiopische Gerichte bei traditioneller Musik mit anschließender Kaffee-Zeremonie. Anschließend Transfer zum Flughafen, Rückflug nach Deutschland oder Anschlussprogramm.

Tag 10: Deutschland
Ankunft in Deutschland.

TAG 1
Deutschland – Addis Abeba
TAG 2
Addis Abeba – Yirgalem
TAG 3
Yirgalem – Konso
TAG 4
Konso – Erbore – Turmi Markt
TAG 5
Turmi – Omorate – Dimeka Markt – Turmi
TAG 6
Turmi – Karo – Jinka
TAG 7
Jinka – Mursi – Key After Markt – Arba Minch
TAG 8
Arba Minch – Langano
TAG 9
Langano – Addis Abeba – Deutschland
TAG 10
Deutschland
picture-gate-to-africa-aethiopien-5
picture-gate-to-africa-aethiopien-6
picture-gate-to-africa-aethiopien-7
picture-gate-to-africa-aethiopien-8