Botsuana

Botsuana-Touren und Safaris

Erleben Sie die wilde Schönheit Botswanas
afrika-karte-botswana

Botswana Reisen

Einführung

Botswana ist vor allem für seine noch unberührte Natur und die ausgezeichneten Tierbeobachtungsmöglichkeiten bekannt, vom Massentourismus verschont gebliebene Schutzgebiete, erleben Sie spektakuläre Tierbeobachtungen und unternehmen in Begleitung ausgezeichneter Guides abwechslungsreiche Safaris per Fahrzeug, Boot, zu Fuß oder mit dem Mokoro. Eine Reise nach Botswana ist ein Fenster in das alte Afrika, wo Wildtiere durch die Straßen der Städte streifen und alte kulturelle Bräuche noch praktiziert werden. Da über 40 Prozent des Landes als geschützte Wildbeobachtungsgebiete ausgewiesen sind, ist Botswana wild, atemberaubend und garantiert voller Wildtiere. Die größten Attraktionen von individuellen Luxusreisen nach Botswana sind die reiche Tierwelt und die vielgestaltigen Landschaften – Safaris durch Wüsten, Steppen und Savannen gehören zu den faszinierendsten Erlebnissen unserer Zeit. Riesige Herden von Elefanten, Büffeln und Antilopen ziehen durch die Buschsavannen des Chobe-Nationalparks. Überdies kreuzen Löwen, Leoparden, Zebras und Giraffen Ihren Weg. Das tierreiche Flussdelta des Okavango ist Ziel anspruchsvoller Rundreisen.

Das Okavango Delta, das größte Binnendelta der Welt und Afrikas größte Feuchtgebietswildnis, ist das Kronjuwel jeder Safari und wimmelt das ganze Jahr über von Tieren. Für Naturbegeisterte und Safari-Liebhaber ist Botswana das perfekte Reiseland. Ein Großteil des Landes besteht aus der Kalahari-Wüste, wobei die Zentralkalahari die Heimat des alten San-Volkes ist, dessen Kultur die älteste der Welt ist.

Hauptstadt: Gaborone

  • Bevölkerung: 2 Millionen
  • Gesamtfläche: 582.000 Quadratkilometer
  • Internationale Landesvorwahl:00267

Geografische Lage

Botswana liegt im südlichen Teil Afrikas. Es grenzt im Norden an Sambia, im Nordosten an Simbabwe, im Süden und Südosten an Südafrika und im Westen an Namibia.

Im Norden befindet sich das wunderschöne Okavango Delta mit dem Moremi Game Reserve und auch der berühmte Chobe Nationalpark. Im äußersten Südwesten liegt der Kgalagadi Transfrontier Nationalpark und in der Landesmitte das Central Kalahari Game Reserve. Ein Großteil des Landes wird von der Halbwüste Kalahari eingenommen. Bei weiteren Fragen zu unseren Botswana-Reisen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Unterwegs in Botswana

Am besten und einfachsten lassen sich die Nationalparks im Norden Botswanas im Rahmen einer Fly In Safari besuchen. Flugsafaris sind von Maun sowie von Kasane aus möglich. Per Kleinflugzeug gelangen Sie zu abgelegenen Gegenden im Okavango Delta, dem Chobe Nationalpark und angrenzenden privaten Konzessionsgebieten.

Klima & beste Reisezeit

Botswana ist ein ganzjähriges Reiseziel. Während der Regenzeit im Sommer von November bis März verwandeln sich einige Wege in Schlammpisten, die schwer zu befahren sind. Die Temperaturen im Sommer erreichen bis zu 40 °C.
Die ideale Reisezeit für Tierbeobachtungen auf Botswana Rundreisen sind die Wintermonate von Mai bis Oktober. Die immer karger werdende Vegetation ermöglicht dann ideale Voraussetzungen für fantastische Safarierlebnisse. Jedoch herrschen speziell in der Kalahari starke Temperaturschwankungen.
Während es tagsüber bis zu 30°C warm wird, fällt das Thermometer nachts auf unter 10 °C.

Sprache

Die Amtssprachen in Ruanda sind Französisch, Kinyarwanda und Englisch. Die Geschäftssprache hingegen ist Swahili. Als Reisender kommt man sehr gut mit Englisch zurecht.

Religion

In Botswana wird Englisch als Amts- und Handelssprache genutzt. Der Großteil der Bevölkerung spricht darüber hinaus die Landessprache Setswana. Auf dem Land werden verschiedene Stammessprachen gesprochen.

Zeitverschiebung

In Botswana gilt MEZ +1 Stunde. Während der mitteleuropäischen Sommerzeit gibt es keinen Zeitunterschied zu Botswana. Jedoch muss man die Uhr in der Winterzeit eine Stunde vorstellen. In Botswana selbst gibt es keine Umstellung von Sommer- auf Winterzeit.

Stromversorgung

Die Voltzahl im Stromnetz beträgt 230 V. Es gibt verschiedene Steckdosentypen und meistens handelt es sich dabei um dreipolige englische Stecker (Typ G). Der dreipolige südafrikanische Rundstecker (Typ M) sowie der europäische Zweipolstecker sind auch häufig anzufinden. Adapter sind in fast allen Elektrogeschäften Botswanas günstig erhältlich, Sie können diese aber auch vorab in Deutschland besorgen. Stromausfälle und Netzschwankungen sind durchaus üblich und nicht alle Unterkünfte haben rund um die Uhr Strom. Das Aufladen von Akkus oder anderen Geräten ist nach Absprache aber in der Regel möglich.

Einkaufstipps

Souvenirs aus Wildhäuten, Reptilienhäuten und Fellen zu verkaufen ist in Botswana verboten. Betrachten Sie die Tiere lieber in ihrer natürlichen Umgebung und nehmen Sie als Souvenir die Erlebnisse mit nach Hause. Kupferwaren, Schnitzereien aus Holz und Speckstein sowie Keramik und Korbwaren bieten sich als schöne Mitbringsel an. Näheres zu den Einfuhrbestimmungen kann bei der Botschaft der Republik Botswana in Erfahrung gebracht werden.

Religion

Über 70 Prozent der Bevölkerung in Botswana gehören zum Christentum. Der restliche Teil der Bevölkerung glaubt überwiegend an Naturreligionen, daneben gibt es noch eine geringe Minderheit, die den muslimischen und den hinduistischen Glauben verfolgt.

Trinkgeld

Trinkgeld zu geben ist in Botswana nicht Pflicht, aber im Tourismus sehr verbreitet. In Restaurants sind 10 Prozent für guten Service üblich, und wenn Sie den Service als außergewöhnlich gut empfanden, darf natürlich auch etwas mehr gegeben werden. Es ist üblich, dass man dem Guide, der einen auf der Reise gut betreut hat, ein angemessenes Trinkgeld am Ende der Reise persönlich übergibt.

Malaria

Botswana ist im allgemeinen Malariagebiet und eine Malariaprophylaxe ist daher ratsam. Es gilt aber auch zu beachten, dass manche Medikamente bedenkliche Nebeneffekte haben können und dadurch einen Urlaub stark beeinträchtigen können. Besprechen Sie Ihre Reisepläne am besten frühzeitig mit Ihrem Hausarzt oder einem erfahrenen Tropenmediziner. Allgemein gilt: Eine gute Vorbeugung ist besser als eine gute Behandlung und die beste Vorbeugung ist die Vermeidung von Stichen durch das Tragen langer Hosen, Socken, geschlossener Schuhe und langarmiger Oberteile in den Morgen- und Abendstunden sowie das Auftragen von Moskitospray.

Impfempfehlungen

Generell kann man sagen, dass Botswana mit wenigen Ausnahmen keine anderen gesundheitlichen Risiken birgt als Reisen in andere Ferndestinationen. Impfungen wie Tetanus, Hepatitis A & B und Polio sind ratsam

Bitte beachten Sie auch die medizinischen Hinweise des Auswärtigen Amtes.
https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/botsuana-node/botsuanasicherheit/219522

Einreisebestimmungen

Die Visaanforderungen in Afrika ändern sich ständig. Bitte setzen Sie sich rechtzeitig mit uns in Verbindung, insbesondere wenn Sie eine außereuropäische Nationalität haben. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie auf jeden Fall im Besitz eines gültigen Visums sind. Gate to Africa kann nicht verantwortlich gemacht werden, wenn Ihnen die Einreise in ein Land verweigert wird und Sie Ihre gebuchte Tour nicht wie geplant beginnen oder bis zum Ende durchführen können. Alle Kosten, die in diesem Fall auftreten, sind ausschließlich vom Reisenden selbst zu tragen.

Für die Einreise nach Botswana benötigen Sie einen Reisepass, der noch mindestens sechs Monate über die Ausreise hinaus gültig ist. Es müssen außerdem mindestens drei freie Seiten für Stempel/ Visa zur Verfügung stehen. Deutsche benötigen aktuell kein Visum für Botswana, sondern erhalten ein kostenloses Touristenvisum bei der Einreise.

Kinder benötigen einen eigenen Reisepass oder einen maschinenlesbaren Kinderpass mit Lichtbild. Eintragungen von Kindern in den elterlichen Reisepass sind nicht mehr möglich. Zudem müssen Sie bei der Einreise nach Botswana nachweisen können, dass Sie die Möglichkeit haben das Land wieder zu verlassen (idealerweise ein Rückflugticket). 

Ein- sowie Durchreisebestimmungen für Minderjährige:

Die Einreisebestimmungen nach Südafrika, Namibia und Botswana haben sich für Minderjährige seit 2016 geändert.
Folgende Bestimmungen gelten für alle 3 Länder:

 Wenn beide leiblichen Eltern mit einem Kind reisen, haben sie eine beglaubigte, internationale und ungekürzte Geburtsurkunde (in englischer Sprache) des Kindes aus der die personenbezogenen Angaben der Eltern und des Kindes hervorgehen, vorzulegen.
 Reist ein Minderjähriger nur mit einem Elternteil, muss nachgewiesen werden, dass der nicht anwesende Elternteil mit der Reise einverstanden ist. In diesem Fall werden neben der beglaubigten, internationalen und ungekürzten Geburtsurkunde zudem eine Einverständniserklärung (in Form einer eidesstattlichen Erklärung auf Englisch), eine beglaubigte Passkopie sowie Kontaktdaten des nicht anwesenden Elternteils verlangt. Die eidesstattliche Erklärung muss vom Elternteil vor einem Notar unterschrieben werden, welcher das unterzeichnete Dokument notariell beglaubigt. Diese Erklärung darf bei der Einreise nach Südafrika nicht älter als 6 Monate alt sein.
 Sollte ein Elternteil das alleinige Sorgerecht haben, wird der gerichtliche Beschluss über das alleinige Sorgerecht oder die Sterbeurkunde verlangt (in englischer Sprache). In diesem Fall wird eine beglaubigte, internationale und ungekürzte Geburtsurkunde ebenso verlangt.

Chatten Sie mit einem Experten

Holen Sie sich Ratschläge und Vorschläge, um diese Reise zu Ihrer perfekten Reise zu machen.
oder ruf uns an: +49 (0)30 120 260 44
Scroll to Top